Aurich

Aurich

Kreis Aurich schließt Ebola-Gefahr aus

Dr. Eimo Heeren kommt in den nächsten drei Wochen nicht nach Ostfriesland.
Dr. Eimo Heeren kommt in den nächsten drei Wochen nicht nach Ostfriesland.

Von Marion Luppen

Der Amtsarzt des Landkreises Aurich, Dr. Eimo Heeren, war in Sierra Leone im Einsatz. Am Mittwoch kehrt er zurück. Das Kreistagsmitglied Helmut Roß warnt vor Ebola-Risiken, die von Heeren ausgehen könnten. Bei der Hilfsorganisation Cap Anamur ist man darüber empört.

Aurich - Der Auricher Amtsarzt Dr. Eimo Heeren könnte nach seinem Einsatz für die Hilfsorganisation Cap Anamur in Westafrika die tödliche Seuche Ebola nach Ostfriesland einschleppen. Diese Befürchtung hatte das SPD-Kreistagsmitglied Helmut Roß (Krummhörn) vergangene Woche in einem…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect