Norden

Wirdum

Brandstiftung: Landgericht prüft Akten

In der Nacht zum 19. April brannte das Mehrfamilienhaus in der Dorfmitte von Wirdum. Bild: Archiv
In der Nacht zum 19. April brannte das Mehrfamilienhaus in der Dorfmitte von Wirdum. Bild: Archiv

Von Dennis Tirrel

Zwei Männer aus Wirdum werden beschuldigt, im April 2015 ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus gelegt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte sie wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung angeklagt. Nun wird aber auch der Tatbestand des versuchten Mordes überprüft.

Wirdum - Die Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in Wirdum vom April vergangenen Jahres könnte ein Fall für die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Aurich werden. Das bestätigte Jürgen Rohlfs, Sprecher des Landgerichts Aurich, auf Nachfrage.

Ursprünglich hatte die…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect