Emden

Emden

Nachbarn holen Mann aus brennender Wohnung

Die Feuerwehr war in der Saarke-Moyarts-Straße in Emden im Einsatz. Bild: Pixabay

Von Martin Alberts

Ein Mann hat bei einem Feuer in Emden am Sonnabend eine Rauchgasvergiftung erlitten. Seine Nachbarn hatten den Rauchmelder gehört, daraufhin die Tür zur Wohnung eingetreten und ihn herausgeholt.

Emden - Am Sonnabendnachmittag ist die Feuerwehr zu einem Küchenbrand in die Saarke-Moyarts-Straße in Emden gerufen worden. Nachbarn hörten den Alarm eines Rauchmelders, traten die Tür zur Wohnung im zweiten Obergeschoss ein und brachten den Bewohner hinaus, teilt die Feuerwehr mit. Der Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Ins Klinikum musste er jedoch nicht.

Als Brandursache nennt die Feuerwehr Essen und Plastikgeschirr, das auf einem angeschalteten Herd Feuer gefangen hatte. Die alarmierten Einsatzkräfte lüfteten die Wohnung und untersuchten sie mit einer Wärmebildkamera. Im Einsatz waren zwei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Löschzug der Hauptamtlichen Wachbereitschaft.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect