Frau am Freitag

Frau am Freitag

We do statt me too!

Von Petra Herterich

Die Frau am Freitag hat ein ungutes Gefühl – irgendwie läuft diese Sexismus-Debatte gerade aus dem Ruder, stellt quasi die Verhältnisse auf den Kopf. Da lobt sie den jungen Kollegen für seine Arbeit, legt ihm die Hand auf die Schulter – schon wispert er: „Me too“. Kaum rutscht unsereiner ein flotter Spruch über die Lippen, sitzen die Jungs da und rufen im Chor: „Me too.“ Jeder verweist gleich auf diesen Hashtag. Als die Frau am Freitag völlig gestresst und gedankenverloren am Schreibtisch saß und vor sich hin plapperte: „Was wollte ich jetzt noch – ach, ja, Poppen. . .“ – johlte gleich das halbe Büro: „Me too, me too.“ Dabei wollte unsereins nur einen Mann namens Poppen anrufen.

Man hat das Gefühl, heutzutage lauert der Sexismus-Gedanke an jeder Ecke. Die ganzen Damen und Herren namens Poppen können sich vermutlich nicht mal…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect