Aurich

Aurich

Polizisten in Aurich attackiert

Die Beamten wurden bei dem Angriff zum Glück nicht verletzt. Symbolbild: lassedesignen/Fotolia.com

von Sebastian Bete

In Aurich sind am Freitagabend zwei Polizeibeamte von einem 17-Jährigen und einer 13-Jährigen angegriffen worden. Bei der Kontrolle der Personalien rasteten die Jugendlichen aus. Verletzt wurde niemand.

Aurich - Zwei Polizeibeamte sind am Freitagabend gegen 23.45 Uhr im Auricher Stadtgebiet von einem 17-Jährigen und einer 13-Jährigen angegriffen worden. Bei einer Kontrolle sollten die Personalien der beiden festgestellt werden, teilt die Polizei mit. Der 17-Jährige schubste zunächst einen Beamten und schlug ihm gegen den Hals. Die Beamten konnten den jungen Mann wenig später beruhigen. Verletzt wurde niemand.

Das 13-jährige Mädchen wollten die Polizisten zur Wohnanschrift bringen. Sie war damit jedoch überhaupt nicht einverstanden und beschimpfte die Beamten auf das Übelste. Zudem schlug sie um sich und trat einen der beiden Beamten. Während der Fahrt musste sie nach Angaben der Polizei fixiert werden. Sie beruhigte sich jedoch nicht und randalierte weiter. Am Ende wurde sie in eine Kinder- und Jugendpsychiatrie gebracht.

Die Ermittlungen der Polizei laufen. Weitere Angaben zu dem Fall wollte eine Sprecherin auch auf Nachfrage nicht machen.

Per Grokotz 13.02.2018
07:15 Uhr
Oh, ein Artikel der öffentlich ist.... was stimmt da nicht?
zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect