Meinung

Notfallreserve

Nichts draus gelernt?

Au Backe: Die Bundesminister Jens Spahn (CDU, rechts) und Horst Seehofer (CSU) beantworten vor der Bundespressekonferenz Fragen von Journalisten zur Nationalen Reserve im Gesundheitsschutz. Foto: Kumm/dpa
Au Backe: Die Bundesminister Jens Spahn (CDU, rechts) und Horst Seehofer (CSU) beantworten vor der Bundespressekonferenz Fragen von Journalisten zur Nationalen Reserve im Gesundheitsschutz. Foto: Kumm/dpa

Ein Kommentar von Marion Trimborn

Nach Corona-Pandemie und Flutwelle will die Union sich als Krisen-Manager profilieren. Eine Notfall-Reserve soll es nun richten. Doch es bleiben Fragen.

Natürlich spricht nichts gegen eine Notfallreserve. In der Not zu kaufen, ist immer teurer und oft unmöglich. Urplötzlich waren Schutzanzüge,…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
für Neukunden nur
1 € in den ersten 3 Monaten

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH