Wiesmoor

Großefehn

„In Schulen müsste Platt Pflichtfach sein”

Bürgermeister Olaf Meinen (links) und der neue Plattdeutschbeauftragte Rudolf Rademacher halten die Pflege der plattdeutschen Sprache hoch.
Bürgermeister Olaf Meinen (links) und der neue Plattdeutschbeauftragte Rudolf Rademacher halten die Pflege der plattdeutschen Sprache hoch.

Tatjana Gettkowski

Rudolf Rademacher ist bei der Gemeinde Großefehn neuer Beauftragter für diese Regionalsprache. Der Rat hat den 47-Jährigen einstimmig in das Ehrenamt gewählt. Er zählt zu den ersten Plattdeutschbeauftragen im Landkreis.
Großefehn - Ob zu Hause mit der Familie, in seinem Hobby als Laienschauspieler oder im Beruf als Standesbeamter ­ Rudolf Rademacher spricht Platt,…
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH