Sport

Gewinnspiel

„Welttrainer“ fiebern WM-Start entgegen

Die „Welttrainer“ haben bei der Nominierung ihres 15-köpfigen Aufgebots die freie Wahl. Bild: Pixabay

Von Til Bettenstaedt

Schon knapp 3500 Teilnehmer sind beim OZ-Gewinnspiel „Welttrainer“ dabei. Am Donnerstag um 16.45 Uhr endet die Anmeldefrist für das Internet-Gewinnspiel rund um die Fußball-WM.

Ganz Fußball-Deutschland hofft, dass Toni Kroos und seine Teamkollegen in den kommenden Wochen reichlich jubeln werden. Bild: DPA
Ostfriesland - Der Countdown läuft: Fußballfans in aller Welt fiebern dem Start der Weltmeisterschaft entgegen. Das Turnier in Russland beginnt am Donnerstag um 17 Uhr in Moskau mit der Partie des Gastgebers gegen die Nationalelf Saudi-Arabiens. Genau 15 Minuten zuvor erfolgt allerdings ein Abpfiff. Dann nämlich endet die Anmeldefrist für die Teilnahme am OZ-Gewinnspiel „Welttrainer“. Wer sein Fachwissen unter Beweis stellen und mit auf die Jagd nach den mehr als 40 attraktiven Preisen gehen möchte, sollte sich also sputen. Vor allem der Hauptgewinn hat es in sich, denn auf den Gesamtsieger wartet ein neuer Hyundai i10 im Wert von 10 000 Euro.

Die Wertung

Beim „WM-Trainer“ gehen die Teilnehmer mit einer bestimmten Startpunktzahl ins Rennen. Spieler aus Außenseiter-Ländern sorgen für höhere Startpunkte als Akteure der Favoritenteams.

Gewertet wird während der WM nicht nach der Leistungsnote im Kicker-Sportmagazin. Stattdessen bestimmt die Dauer der Einsatzzeit die Punktzahl für die Spieler.

So gibt es zehn Punkte für die Spieler der Startelf und fünf Zähler für eingewechselte Akteure. Hinzu kommt für je zehn Minuten Einsatzzeit ein weiterer Punkt. Ausgewechselten Akteuren werden zwei Zähler abgezogen.

Weitere Bonuszähler gibt es für Tore (4 Punkte), Vorlagen (2), gehaltene Elfmeter des Torwarts während des Spiels (4) oder für den Spieler des Spiels (Man of the Match, 6 Punkte).

Abgezogen werden Zähler für Rote Karten (-6 Punkte), Gelb-Rote Karten (-4) und Gelbe Karten (-2).

Im Gegensatz zum langjährigen Gewinnspiel „Bundesliga-Trainer“ steht den „Welttrainern“, bis Dienstagnachmittag hatten sich bereits knapp 3500 Mitspieler registrieren lassen, kein Millionen-Budget zur Verfügung, mit dem sie ihren Kader zusammenstellen. Vielmehr haben sie bei der Nominierung ihres 15-köpfigen Aufgebots die freie Wahl. Insgesamt kann man aus 224 vorgegebenen WM-Kickern wählen. Allerdings dürfen in einem Team nicht mehr als vier Spieler eines Landes sein.

Hoch im Kurs stehen bislang ein deutscher und ein brasilianischer Akteur

Das Besondere bei dem Spiel zur Fußball-Weltmeisterschaft ist, dass es für jeden Nationalkicker Startpunkte gibt. Je besser die Mannschaft eines „Auserwählten“ in der Weltrangliste platziert ist, desto weniger Zähler gibt es zu Anfang des Turniers. Erstmals erfolgt die Wertung im Übrigen nicht nach Leistungspunkten anhand der Noten des Sportmagazins „Kickers“. Stattdessen erhalten die Fußballer Bonuspunkte für die Zeit, die sie auf dem Platz stehen. Für einen Einsatz über 90 Minuten gibt es zum Beispiel neun Extra-Zähler.

Besonders hoch im Kurs stehen bei den „Welttrainern“ bislang ein deutscher und ein brasilianischer Akteur. Für Toni Kroos entschieden sich bis gestern Nachmittag fast 2000 Starter. Etwa 150 weniger trauen Neymar eine gute Rolle und etliche Punkte zu. Während Manuel Neuer momentan der beliebteste Torhüter ist, rangiert der Spanier Sergio Ramos bei den Defensivkünstlern auf Position eins.

Egal, ob man sich für eine der vier genannten Kicker, oder für andere Stars entscheidet, wer am „Welttrainer“ teilnehmen möchte, sollte sich beeilen. Der Countdown läuft.

Anmeldungen für den „Welttrainer“ sind bis Donnerstag, 14. Juni, um 16.45 Uhr im Internet unter www.oz-online.de möglich.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH