Wiesmoor

Wiesmoor

Lesung: Harte Geschichten über schwere Jungs

Jo Bausch ist seit 32 Jahren Anstaltsarzt im Hochsicherheitsgefängnis Werl. Bild: Veranstalter

In Wiesmoor wird es demnächst kriminell: „Tatort“-Gerichtsmediziner Jo Bausch stellt im Forum der Kooperativen Gesamtschule sein neues Buch „Gangsterblues“ vor. Karten gibt es in „Susannes Buchhandlung“.

Wiesmoor. Joe Bausch ist kein Schauspieler, der seine Rolle als Gerichtsmediziner im Kölner „Tatort“ auswendig lernen muss. Er weiß, wovon er spricht, denn er ist seit 32 Jahren Anstaltsarzt im Hochsicherheitsgefängnis Werl. Sein offizieller Titel: Leitender Regierungsmedizinaldirektor. Jetzt ist er in den Ruhestand gegangen und hat gleich sein neues Buch „Gangsterblues“ herausgebracht. Das stellt er am Dienstag, 29. Januar, ab 20 Uhr im Forum der Kooperativen Gesamtschule vor, teilte Susanne Köster-Schoon als Veranstalterin mit.

In seinem Buch erzählt Bausch von seinen Patienten hinter Gittern. Sie sind Mörder, Dealer, notorische Betrüger, Vergewaltiger oder haben schwere Raubüberfälle begangen. Und sie alle wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt. Im Knast haben sie viel Zeit, um sich mit ihren Taten auseinanderzusetzen – und irgendwann wollen sie reden: der psychopathische Serienmörder über eine eiskalte Entführung, die beiden Halbbrüder über einen fast perfekten Mord, oder der Rettungssanitäter über den Zufall, der ihn zum Verbrecher machte – mit verheerenden Folgen. Sie alle vertrauen sich Joe Bausch an und lassen ihn tief in den Abgrund ihrer Seele blicken. Die besten dieser Geschichten hat er aufgeschrieben.

Mit seinen Schauspielkollegen Klaus Behrendt, Dietmar Bär und anderen gründete Bausch den Verein „Tatort – Straßen der Welt“, der sich für philippinische Straßenkinder einsetzt. 2013 überreichte ihm Nordrhein-Westfalens Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Angelica Schwall-Düren dafür und für zahlreiche andere ehrenamtliche Engagements das Bundesverdienstkreuz. Jetzt, im Ruhestand, überlege er, sich noch mehr für Hilfsorganisationen einzusetzen. Es reize ihn aber auch die Theaterbühne. Karten für diesen Abend gibt es zum Preis von 17,50 Euro ab sofort in „Susannes Buchhandlung“ in Wiesmoor, Tel. (04944) 2194.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH