Netz

Berlin (dpa)

Mozilla setzt für Firefox künftig auf KI von Spielefirma

Das Logo des Webbrowsers Firefox. Foto: Andrej Sokolow
Das Logo des Webbrowsers Firefox. Foto: Andrej Sokolow

Mozilla setzt bei seinem Browser Firefox künftig auf Künstliche Intelligenz des Spieleherstellers Ubisoft. Bei der Entwicklung neuer Versionen komme künftig das Werkzeug „Clever Commit“ zum Einsatz, kündigte die gemeinnützige Organisation an.

„Wir rechnen damit, dass uns dies hunderte Stunden bei der Risikoanalyse und -erkennung von Bugs einspart“, hieß es in einer Mitteilung. Letztlich…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH