Emden

Emden

Emden: Feuerwehr entdeckt toten 72-Jährigen

Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz in die Emder Osterstraße gerufen. Symbolbild: fovito/Fotolia.com

Von Martin Alberts

Am Montag hat die Feuerwehr in einer Wohnung in Emden den Leichnam eines 72-Jährigen entdeckt. Laut Feuerwehr hatte es im Gebäude zuvor gebrannt. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.

Emden - In einer Wohnung in Emden ist bereits Montagmittag ein 72-Jähriger tot aufgefunden worden. Wie die Emder Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, entdeckten Mitglieder der Hauptberuflichen Wachbereitschaft den Leichnam während eines Einsatzes. Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben am Montag um 13.35 Uhr alarmiert, um die Tür zu einer Wohnung an der Osterstraße zu öffnen. „Anwohner gaben an, einen Nachbarn seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen zu haben“, so die Feuerwehr.

Den Einsatzkräften sei der Geruch von kaltem Rauch entgegengekommen, nachdem sie sich Zutritt zur Wohnung verschafft hatten, heißt es weiter. Im ersten Obergeschoss des Gebäudes seien die Wände mit Ruß bedeckt gewesen. In einem Zimmer liegend sei der leblose Körper des 72-Jährigen gefunden worden. Der Rettungsdienst habe nur noch den Tod feststellen können, teilt die Feuerwehr mit. Wie Polizeisprecher Christoph Kettwig der OZ am Mittwoch auf Nachfrage sagte, ist der Leichnam inzwischen obduziert worden. Das Ergebnis der Untersuchung sei, dass ein Fremdverschulden als Todesursache ausgeschlossen werden könne.

Gleiches gilt laut Kettwig auch für die Ursache des Feuers, dass nicht am Montag, sondern bereits vorher ausgebrochen ist. Wie die Feuerwehr mitteilte, ist der Brand irgendwann aufgrund von Sauerstoffmangel erloschen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH