Rheiderland

Rheiderland

Nitratwerte sind im Rheiderland unauffällig

Der neue Förderbrunnen wird in einer Tiefe von 50 Metern gebohrt. Bild: Archiv
Der neue Förderbrunnen wird in einer Tiefe von 50 Metern gebohrt. Bild: Archiv

Von Tatjana Gettkowski

Der Wasserversorgungsverband Rheiderland plant neue Trinkwasserbrunnen in Dielerheide und Wymeer. Für 280 000 Euro soll ein Brunnen in der Unnerlohne erneuert werden. Die Kosten für solche Projekt sind in den zurückliegenden Jahren enorm gestiegen.

Rheiderland - Im Rheiderland ist in puncto Nitrat-Belastung noch alles im grünen Bereich. Jan Schulte, Geschäftsführer des…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH