Wissenschaft

Rom (dpa)

Glasartige Strukturen in Gehirn von Vesuv-Opfer gefunden

Forscher haben unweit des Vesuv dunkle, glasartige Fragmente eines Gehirns ausgegraben. Foto: Pier Paolo Petrone/-/dpa
Forscher haben unweit des Vesuv dunkle, glasartige Fragmente eines Gehirns ausgegraben. Foto: Pier Paolo Petrone/-/dpa

Der Ausbruch des Vesuv im Jahr 79 nach Christus war verheerend. Jetzt haben Forscher in menschlichen Überresten eine neue Entdeckung gemacht.

Beim Ausbruch des Vesuvs vor fast 2000 Jahren haben hohe Temperaturen offenbar glasartige Strukturen im Gehirn eines Todesopfers gebildet.

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1€ pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH