Sport

Fußball

Tor kurz vor Schluss: Leeraner Jubelparty

Strahlende Gesichter gab es beim JFV Leer (hinten von links): Alfred Töbermann (Betreuer), Jason Byrne (Trainer), Levin Pruss, Tjado Kruse, Ole Janssen, Luca Krause, Rupert Vahlhaus , Harry Janssen (Trainer). Kniend von links : Samer Souleiman, Aland El Mehmod, Jasper Weber, Fynn Dierks, Naser Ghulami. Davor liegend: Jonno Kaput (links), Tobias Wilms. Krankheitsbedingt fehlten Finn Lahmer, Felix Lange, Leon Brück und Nikos Grimekis. Bild: Privat

Die B-Junioren des JFV Leer wurden Landesvizemeister im Futsal. Durch einen 1:0-Sieg im letzten Spiel gegen den VfB Peine in Salzgitter dürfen sie nun bei einem noch größeren Turnier an den Start gehen.

Salzgitter/Leer - Den Fußball-B-Junioren des JFV Leer glückte am Sonntag in Salzgitter eine große Überraschung. Bei den Niedersachsenmeisterschaften im Futsal erkämpften sie überraschend den zweiten Platz. Damit schaffte die Leeraner U17 die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft am 29. Februar in Norderstedt.

Der Bezirksligist war als klassentiefstes Team aufgrund der weitesten Anreise schon am Vortag nach Salzgitter gefahren. Die Mannschaft hatte nach einem gemeinsamen Abendessen beim Italiener vor Ort im Hotel Quellenhof übernachtet. Dies wurde durch die Unterstützung eines Sponsors und der Eltern möglich gemacht.

Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr zur Teambesprechung in die Amselstieghalle in Salzgitter. Im ersten Spiel musste die Mannschaft von Trainer Harry Janssen und Jason Byrne gegen den JFV Verden ran. Nach der 1:0-Führung durch Fynn Dierks ließen sich die Leeraner mehrfach auskontern und unterlagen etwas zu hoch mit 2:5. Naser Ghulami hatte zwischenzeitlich zum 2:4 verkürzen können.

Ole Janssen schoss das Siegtor

Im zweiten Spiel gegen den VfL Bückeburg führte der JFV durch Tore von Rupert Vahlhaus und Ole Janssen mit 2:0, ehe kurz vor Schluss der VfL noch zum Anschlusstreffer kam.

Im Spiel gegen den amtierenden Weser-Ems-Meister aus Stenum reichte dann ein Treffer von Tjado Kruse zum 1:0-Sieg. Damit stand der JFV Leer vor dem letzten Spiel auf Platz vier von acht teilnehmenden Mannschaften in der Tabelle und musste gegen den favorisierten Tabellenersten vom VfB Peine spielen. Bis kurz vor Schluss stand es in einem packendem Spiel 0:0, was dem VfB Peine zum Weiterkommen gereicht hätte. 30 Sekunden vor Abpfiff schoss Ole Janssen dann mit einem satten Linksschuss den JFV zum 1:0-Sieg, nachdem Torhüter Tobias Wilms mehrfach glänzend pariert hatte. Der Jubel beim Team und den mitgereisten Eltern kannte keine Grenzen. Der Erfolg wurde nach dem Schlusspfiff ausgiebig gefeiert.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH