Emden

Greetsiel/Moormerland

Vielen Fischen könnte wieder „Hitzetod“ drohen

Verschiedene Vereine, die Gemeinde Krummhörn, Urlauber und Einwohner hatten im Sommer 2018 mit angepackt, um die Süßwasserfische umzusiedeln. Vor allem Brassen, Rotaugen und Zander waren betroffen. Archivbild: Wagenaar
Verschiedene Vereine, die Gemeinde Krummhörn, Urlauber und Einwohner hatten im Sommer 2018 mit angepackt, um die Süßwasserfische umzusiedeln. Vor allem Brassen, Rotaugen und Zander waren betroffen. Archivbild: Wagenaar

Von Michael Hillebrand

Könnte es auch diesen Sommer wieder ein großes Fischsterben an der Küste und im Binnenland geben? Was wird getan, um das zu verhindern? Haben sich die Bestände aus den Vorjahren erholt? Darüber sprach die OZ mit Experten.

Greetsiel/Moormerland - Zehntausende Süßwasserfische ringen mit dem Tod, während Freiwillige sie im Akkord ins rettende Alte Sieltief umsiedeln.…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH