Aurich

Brand

Polizei: Feuer an Holzschuppen wurde gelegt

In Victorbur hat es am Donnerstag gebrannt. Bild: Feuerwehr

In Victorbur ist am Donnerstagnachmittag ein Schuppen in Brand geraten. Nun hat die Polizei den Fall untersucht und kommt zu dem Schluss: Der Brand wurde gelegt.

Südbrookmerland - Nach einem Brand in Victorbur am Donnerstagnachmittag sucht die Polizei nun nach Zeugen. Denn Ermittlungen ergaben, dass der Schuppen in der Straße „Schulsiedlung“ vorsätzlich in Brand gesetzt worden war. Das teilte die Polizei einen Tag nach dem Brand mit.

Das Feuer war gegen 14.15 Uhr gemeldet worden, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Die Bewohnerin eines Wohnhauses hatte einen beißenden Geruch bemerkt, nach ihrem Ursprung gesucht und schließlich gesehen, dass der Holzschuppen brannte. Die Feuerwehr wurde gerufen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war das Feuer schon gelöscht worden.

Hinweise von Zeugen, die Angaben zu dem Brand machen können und gegebenenfalls auffällige Personen im Bereich der Schulsiedlung gesehen haben, nimmt die Polizei unter 04941/606-215 entgegen.

Heinrich Meyer 31.07.2020
23:35 Uhr
Was soll der Artikel in der Zeitung,ob da so ein kleiner Brand in Victorbur ist,interessiert doch keine Sau im Kreis Leer.Ja ist doch so,aber jeden Scheiss wird geschrieben damit die Zeitung voll wird,denke in 15 Jahren wird es keine OZ Zeitung mehr in Druck geben,eben nur online.Aber das weiß die OZ nartürlich auch,Sorry für den Kommentar
zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH