Leer

Gewalt in Corona-Zeiten

Lockdown – und keiner sieht die blauen Flecken

Schulen und Kitas sind geschlossen – Kinderschützer befürchten, dass dadurch Gewalt gegen Kinder häufiger unerkannt bleiben könnte. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
Schulen und Kitas sind geschlossen – Kinderschützer befürchten, dass dadurch Gewalt gegen Kinder häufiger unerkannt bleiben könnte. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa

Von Ute Nobel

Durch Schul- und Kitaschließungen könnte Gewalt an Kindern häufiger unbemerkt bleiben. Kinderarzt Dr. Marcus Windorfer erklärt, wie erkannt werden kann, ob Verletzungen eines Kindes durch Gewalt entstanden sind – und worauf auch Laien achten sollten.

Ostfriesland - Blau, grün und gelb – die Flecken ziehen sich vom Rücken des Kindes über beide Pobacken. Wenn man genau hinsieht, kann man den…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH