Kriminalität

Rhauderfehn: Frau wird Opfer von Liebesbetrügern

20.09.2021 12:31 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Täter täuschen den Opfern Liebesbeziehungen vor und fordern dann Geld. Symbolfoto: Pixabay
Die Täter täuschen den Opfern Liebesbeziehungen vor und fordern dann Geld. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Eine Frau aus Rhauderfehn ist Opfer von Liebesbetrügern geworden. Die Täter nahmen ihr eine vierstellige Geldsumme ab. Die Polizei warnt vor der Masche.

Rhauderfehn - Die Polizeiinspektion Emden/Leer warnt vor Liebesbetrügern. Anlass dazu bietet ein Fall aus Rhauderfehn. Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Frau dort kürzlich Opfer des sogenannten „Love-Scammings“.

Bei dieser Betrugsmasche suchen die Täter häufig über den Messenger-Dienst WhatsApp Kontakt zum Opfer und bauen eine persönliche Beziehung auf. Die Täter geben laut Mitteilung meist vor, vermögend zu sein und sich derzeit im Ausland aufzuhalten. Es wird die große Liebe versprochen und ein persönliches Treffen in naher Zukunft in Aussicht gestellt.

Neben Liebesbekundungen erfolgen Forderungen nach Überweisungen oder, wie im Fall der Frau aus Rhauderfehn, nach Gutscheinen. Der Kontakt wird von den Tätern aufrecht gehalten, solange die Opfer den Forderungen nachkommen. Laut Polizei beläuft sich der finanzielle Schaden auf eine Summe im vierstelligen Bereich.

Alle Kommentare (0)