Verkehr

Bürgerradwege: Auf Vereine kommt einiges zu

 | 19.01.2022 19:28 Uhr  | 0 Kommentare
Auch an der L4 soll ein neuer Radweg entstehen. Vor einigen Wochen stellten die Befürworter bereits Schilder und orange lackierte Fahrräder auf, um an ihre Forderung zu erinnern. Das Bild zeigt Wolfgang Hinrichs (von links), Garrelt Agena, Johanne Gebauer, Susanne Freese-Miener, Ralf Beckmann, Karl-Heinz Gebauer und Hans-Jürgen Grensemann. Foto: Hillebrand
Auch an der L4 soll ein neuer Radweg entstehen. Vor einigen Wochen stellten die Befürworter bereits Schilder und orange lackierte Fahrräder auf, um an ihre Forderung zu erinnern. Das Bild zeigt Wolfgang Hinrichs (von links), Garrelt Agena, Johanne Gebauer, Susanne Freese-Miener, Ralf Beckmann, Karl-Heinz Gebauer und Hans-Jürgen Grensemann. Foto: Hillebrand
Artikel teilen:

Die Norder Politik hat das Projekt Bürgerradweg einen Schritt vorangebracht. Allerdings gibt es vor allem für den Trägerverein viel zu tun. Welche Tipps hat er für andere, die es ihm gleichtun wollen?

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden