Alkohol am Steuer

Kontrollwoche: Trauriger Spitzenreiter in Ostfriesland

06.05.2022 12:29 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Der Mann wurde mit mehr als 3 Promille am Steuer erwischt. Symbolfoto: lassedesignen/Fotolia.com
Der Mann wurde mit mehr als 3 Promille am Steuer erwischt. Symbolfoto: lassedesignen/Fotolia.com
Artikel teilen:

Vom Teutoburger Wald bis zu den Ostfriesischen Inseln hat die Polizei bislang rund 800 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Ein Mann im Landkreis Wittmund fiel dabei besonders negativ auf.

Osnabrück/Landkreis Wittmund - Während der noch bis zum 10. Mai laufenden Kontrollwoche nahm die Polizeidirektion Osnabrück am Donnerstag die Fahrtüchtigkeit von Verkehrsteilnehmern in den Blick. Insgesamt 788 Personen kontrollierten die Beamten an 27 Orten vom Teutoburger Wald bis zu den Ostfriesischen Inseln, heißt es in einer Mitteilung. Ein Mann, der in Ochtersum in der Gemeinde Holtriem (Landkreis Wittmund) unterwegs war, stach dabei hervor.

Der 48-Jährige war laut Mitteilung mit 3,04 Promille am Steuer der traurige Spitzenreiter. Noch dazu besaß er keinen Führerschein. Auf ihn warten zwei Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr. Insgesamt 13 Verstöße im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen stellten die Beamten fest, in 92 Fällen waren die Verkehrsteilnehmer abgelenkt – meistens durch ihr Handy.

Auch eine fehlende Sehhilfe eines Fahrzeugführers führte zu einer Ordnungswidrigkeit, heißt es. In zwei weiteren Fallen zog die Polizei Fahrzeugführer ohne Führerschein aus dem Verkehr. Rund 380 mal führten die Beamten „Aufklärungs- und Sensibilisierungsgespräche im Sinne eines nachhaltigen und präventiven Charakters durch“.