OZ-Serie „Unser Klima“ Was bedeutet Überfischung für das Wattenmeer?

Von Julia Jacobs
 | 15.06.2022 19:34 Uhr  | 0 Kommentare
Der Krabbenkutter „Stiene Bruhns“ (DIT 3) in der Nordsee. Der WWF fordert mehr Nachhaltigkeit bei der Fischerei in Nord- und Ostsee. Foto: Sina Schuldt/dpa
Der Krabbenkutter „Stiene Bruhns“ (DIT 3) in der Nordsee. Der WWF fordert mehr Nachhaltigkeit bei der Fischerei in Nord- und Ostsee. Foto: Sina Schuldt/dpa
Artikel teilen:

Überfischung ist heutzutage eine immer größer werdende Gefahr. Wattführer Joke Pouliart erklärt, was das für unser Wattenmeer bedeutet und was Verbraucher dagegen tun können.

Lesedauer des Artikels: ca. 8 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden