Reparatur nach Unfall Fehntjer Fokko wird „Privatpatient“

Von Dirk Hellmers
 | 29.06.2022 15:09 Uhr  | 0 Kommentare
Am Mittwochvormittag hat der Bauhof der Gemeinde Rhauderfehn die Plattform, auf der das Beton-Maskottchen Fokko stand, aus der 1. Südwieke gehoben. Foto: Hellmers
Am Mittwochvormittag hat der Bauhof der Gemeinde Rhauderfehn die Plattform, auf der das Beton-Maskottchen Fokko stand, aus der 1. Südwieke gehoben. Foto: Hellmers
Artikel teilen:

Am Mittwoch hat der Rhauderfehner Bauhof die Plattform, auf der das Beton-Maskottchen Fokko stand, aus der 1. Südwieke gehoben. Sie und Fokko sollen nun repariert werden. Es gibt aber noch Fragen.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden