Baustoffe vom Bauern Können ostfriesische Häuser mit Rohrkolben gedämmt werden?

 | 30.06.2022 18:47 Uhr  | 0 Kommentare
Professor Dr.-Ing. Heinrich Wigger (links) von der Jade-Hochschule im Gespräch mit Professor Jens-Uwe Schulz von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe – im Reallabor in Oldenburg, wo Dämmmaterial aus Rohrkolben wissenschaftlich untersucht wird. Foto: Ellinger
Professor Dr.-Ing. Heinrich Wigger (links) von der Jade-Hochschule im Gespräch mit Professor Jens-Uwe Schulz von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe – im Reallabor in Oldenburg, wo Dämmmaterial aus Rohrkolben wissenschaftlich untersucht wird. Foto: Ellinger
Artikel teilen:

In einem Oldenburger „Reallabor“ wird seit kurzem neuartiges Baumaterial erprobt: Dämmstoff aus Rohrkolben. Und der soll sogar mehr können als „nur“ dämmen.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden