Die Irrfahrt eines Schiffes „Exodus“-Passagiere strandeten in Emden

Von Werner Jürgens
 | 14.08.2022 15:57 Uhr  | 2 Kommentare
Jüdische Flüchtlinge wollten mit der „Exodus“ nach Palästina gelangen. Es folgte eine Irrfahrt, die weltweit für Schlagzeilen sorgte. Das Foto entstand unmittelbar nach der Übernahme des Schiffs durch das britische Militär. Foto: Government Press Office
Jüdische Flüchtlinge wollten mit der „Exodus“ nach Palästina gelangen. Es folgte eine Irrfahrt, die weltweit für Schlagzeilen sorgte. Das Foto entstand unmittelbar nach der Übernahme des Schiffs durch das britische Militär. Foto: Government Press Office
Artikel teilen:

Vor 75 Jahren sorgte die Irrfahrt eines Schiffes weltweit für Schlagzeilen: Die jüdischen Flüchtlinge an Bord wollten nach Palästina - und landeten in Ostfriesland. Wie erging es ihnen dort?

Lesedauer des Artikels: ca. 8 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden