Kirche und Stadt Norden einigen sich Vorderer Teil der Norder Osterstraße wird Fußgängerzone

Von Rebecca Kresse
 | 22.11.2022 17:52 Uhr  | 0 Kommentare
Erster Stadtrat Marcus Aukskel, Bürgermeister Florian Eiben, Pfarrer Christof Hentschel und Knut Balzer, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, haben am Dienstag den Grundstücksverkauf beim Notar besiegelt. Das Pfarrhaus im Hintergrund wird abgerissen. Dort wird künftig eine Straße entlangführen. Foto: Rebecca Kresse
Erster Stadtrat Marcus Aukskel, Bürgermeister Florian Eiben, Pfarrer Christof Hentschel und Knut Balzer, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, haben am Dienstag den Grundstücksverkauf beim Notar besiegelt. Das Pfarrhaus im Hintergrund wird abgerissen. Dort wird künftig eine Straße entlangführen. Foto: Rebecca Kresse
Artikel teilen:

Die Verwaltung und die katholische Kirche einigten sich auf einen Grundstücksverkauf, mit weitreichenden Folgen für die Innenstadt. Künftig gibt es mehr Platz für Fußgänger, Autos werden umgeleitet.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden