Aurich

Aurich: Kurden forderten ein Ende der Gewalt

Von Dennis Tirrel
 | 08.08.2015 06:30 Uhr  | 2 Kommentare
Artikel teilen:

Am Freitag demonstrierten auf dem Auricher Marktplatz rund 100 Kurden gegen das Verbot der Arbeiterpartei PKK. Auch ihrer Wut gegen den türkischen Präsidenten Erdogan verliehen die Teilnehmer Ausdruck. Er unterstütze den Islamischen Staat, so der Vorwurf.

Lesedauer des Artikels: ca. 1 Minute
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden