Aurich

Aurich: 48-Jähriger bedrohte Polizisten mit Axt

18.04.2018 15:00 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 1 Minute
Artikel teilen:

Die Auricher Polizei musste sich am Dienstag um einen 48-Jährigen kümmern, der mit einer Axt bewaffnet durch ein Wohngebiet gelaufen war. Er bedrohte die Beamten – und verletzte einen von ihnen leicht.

Aurich - Ein 48-Jähriger ist am Dienstag laut rufend und mit einer Axt bewaffnet durch ein Wohngebiet in Aurich-Wallinghausen spaziert. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten Zeugen den offenbar verwirrten Mann beobachtet und die Beamten alarmiert.

Der Versuch, den 48-Jährigen von der Waffe zu trennen, scheiterte. Statt die Axt abzulegen, bedrohte der Mann die Beamten damit. Schließlich gelang es den Polizisten doch noch, ihn zu überwältigen. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt.

Der 48-Jährige wurde in eine Klinik eingewiesen.