Mein Garten und ich

Beim Anblick von Blumen blüht das Gedächtnis auf

Von Karin Lüppen
 | 03.05.2021 19:03 Uhr  | 0 Kommentare
Artikel teilen:

Für Menschen mit Demenz kann ein Garten zur Therapieform werden. Was die Voraussetzungen dafür sind und wie die Wirkung ist, erläutert die Gartentherapeutin Ulrike Kreuer.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden