Politik Inland

Politik Inland

Lauterbach: Inzidenz wird sich bei 35 einpendeln

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach glaubt trotz Corona-Pandemie an einen relativ entspannten Sommer. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Der SPD-Gesundheitsexperte warnt regelmäßig vor Gefahren in der Corona-Pandemie und zu frühen Öffnungsschritten. Dem Sommer sieht Karl Lauterbach aber vergleichsweise gelassen entgegen.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erwartet für die kommende Zeit ein entspannteres Corona-Infektionsgeschehen. „Die Sieben-Tage-Inzidenz wird sich in den nächsten Tagen bei einem Wert von rund 35 einpendeln“, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die Öffnungsschritte führten zwar zu mehr Infektionen, gleichzeitig aber seien immer mehr Menschen durch Impfungen geschützt. „Hinzu kommt, dass sich vieles jetzt draußen abspielt - das senkt ebenfalls das Infektionsrisiko.“

Allerdings könnte gegen Ende des Sommers eine neue Infektionswelle drohen. „Die indische Mutante wird sich wahrscheinlich in den kommenden Monaten in zahlreichen europäischen Ländern ausbreiten. Der Sommertourismus könnte sie schnell über den Kontinent verteilen“, sagte Lauterbach. Durch Reiserückkehrer werde sich die Mutante spätestens im Herbst auch in Deutschland großflächig ausbreiten. Das Ausmaß sei noch unklar.

Im Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) betonte Lauterbach, dass sich im Herbst auch eine neue Virus-Variation verbreiten könne. „Wir müssen uns auf Booster-Impfungen im Herbst vorbereiten.“

© dpa-infocom, dpa:210603-99-843999/3

Joachim Steinhagen 03.06.2021
11:18 Uhr
Ach das wird sich bei 35 einpendeln... super.
Dann gibts den Wert 0 also nicht und man darf immer noch mit Einschränkungen und neuen, dösigen Verordnungen rechnen. Bundesweit haben wir heute 34,1. In Niedersachsen 24,4.

Was, Herr Lauterbach, ist ihre Grundlage? Die Zahl des Bundes, oder die der Länder? Wenn ich mit Zahlen sprechen würde, dann würde ich Ihnen und dem gesamten Rest dieser "Gesundheitspolitik" die Schulnote 6 geben. Auf einer Bewertungsskala von 0-10 eine 0. Und diese Zahl ist hier alles andere als positiv gemeint.
Horst-Dieter Franken 03.06.2021
12:45 Uhr
Ich mache mir ernsthaft Sorgen um den Gesundheitszustand von Herrn Lauterbach.
Er sieht in letzter Zeit gesundheitlich stark angegriffen aus.
Ich vermute die sinkende Inzidenz könnte ein Grund sein!
Günther Oltmanns 03.06.2021
13:46 Uhr
Der Herr Lauterbach ist Inzidentsbesoffen !!!!
zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH