Leer

Pandemie

Corona: Eine Neuinfektion in Ostfriesland

Die Inzidenzwert in Emden bleibt unverändert bei 64,1. Foto: Pixabay

Die Landkreise Leer und Wittmund sowie die Stadt Emden haben am Montag keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. In Kreis Aurich gab es einen neuen Fall. In Leer sinkt der Inzidenzwert.

Ostfriesland - Die Stadt Emden meldet an diesem Montag keine Neuinfektion mit dem Coronavirus. Da nach Angaben der Verwaltung auch keine weiteren Menschen als genesen gelten, bleibt die Zahl der aktiven Fälle bei 101. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) für Emden wie schon am Sonntag mit 64,1 an.

Auch der Landkreis Leer meldet keine Neuinfektion binnen der vergangenen 24 Stunden. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt von 55 auf 53, da zwei weitere Menschen als genesen gelten. Auch der Inzidenzwert sinkt – von 15,2 auf 8,2.

Keine Veränderungen im Vergleich zum Vortag meldet auch der Kreis Wittmund. Dort gibt es weiterhin 15 akute Infektionen. Der Inzidenzwert bleibt unverändert bei 7,0.

DerLandkreis Aurich hat eine weitere Infektion mit dem Coronavirus registriert. Da drei weitere Menschen als genesen gelten, sinkt die Zahl der akuten Fälle auf 95 (Vortag: 97). Laut RKI steigt der Inzidenzwert leicht an – von 25,8 auf 26,4.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH