Wiesmoor

Aurich

Randalierer landet gleich zweimal in Gewahrsam

Die Polizei nahm einen Großheider gleich zweimal in Gewahrsam. Foto: DPA

Ein Mann aus Großheide hat in einem Supermarkt derart randaliert, dass die Polizei ihn in eine Zelle sperrte, bis er sich beruhigte. Als er frei kam, suchte er wieder Streit. Diesmal in einer Kneipe.

Wiesmoor - Ein 51-jähriger Mann aus Großheide hat in einem Supermarkt derart randaliert, dass er in Polizeigewahrsam genommen werden musste. Später fiel der Mann in der Auricher Innenstadt auf und musste erneut in die Zelle, wie die Polizei mitteilt. Am Sonnabend pöbelte er dann in einem Bus den Fahrer und einige Gäste an. Letztlich kam der Mann in eine psychiatrische Abteilung der UEK in Norden.

Wie die Polizei mitteilt, randalierte der Großheider am Freitag gegen 21 Uhr in einem Supermarkt in Wiesmoor, weil es Unstimmigkeiten hinsichtlich der zu tragenden Mund-Nasenbedeckung und einem zu zahlenden Restgeld gegeben hat. Selbst nachdem ein 39-jähriger Zeuge das Restgeld für den Mann bezahlte, um die Situation zu entschärfen, verhielt sich der 51-Jährige laut Polizei undankbar und aggressiv, so dass er in Aurich in Gewahrsam genommen wurde.

Großheider pöbelte im Bus

Nach der Entlassung fiel der Mann dann wiederum gegen 4.25 Uhr in einer Gaststätte in der Auricher Innenstadt auf, indem er wieder aggressiv und lautstark herumschrie. Ergebnis war eine nochmalige Einlieferung in eine Zelle. Nach ein paar Stunden versprach der Mann keinen Ärger mehr zu machen, so dass er wieder entlassen wurde. Allerdings verdreckte er zusätzlich die Zelle erheblich.

Am Folgetag, gegen 12.30 Uhr, fuhr der Großheider als Fahrgast in einem Bus in Richtung Emden. Allerdings konnte er sich dort ebenfalls nicht benehmen und pöbelte lautstark den Busfahrer und die Fahrgäste an. Schließlich wurde er an der Haltestelle in Georgsheil aus dem Bus verwiesen, weigerte sich aber vehement, so die Polizei. Auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten machte er deutlich, dass er nicht gedenkt den Bus zu verlassen.

Er versuchte, einen Polizeibeamten zu schlagen, leistete Widerstand, konnte dann aber fixiert und zur Polizeidienststelle gebracht werden. Im weiteren Verlauf wurde der Mann in eine Klinik eingewiesen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH