Emden

Gesellschaft

Zehn Jahre danach: So trauert eine Emder Mutter

Karola Boes hat sich nach anfänglichem Zögern für ein Treffen in einem Café am Neuen Markt zu gesagt. In dem Gespräch schildert sie, wie mit der Trauer um ihren Sohn umgeht. Foto: Päschel
Karola Boes hat sich nach anfänglichem Zögern für ein Treffen in einem Café am Neuen Markt zu gesagt. In dem Gespräch schildert sie, wie mit der Trauer um ihren Sohn umgeht. Foto: Päschel

Von Gordon Päschel

Karola Boes hat vor zehn Jahren ihren einzigen Sohn verloren. Was bleibt, sind die Erinnerungen an ihr 21-jähriges Kind, die Trauer und die Frage: Wie geht man mit einem solchen Schicksalsschlag um?

Emden - Doris Greve nennt es den GAU - den größten anzunehmenden Unfall. Schlimmer, sagt die erfahrene Trauerbegleiterin in einem Raum…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
für Neukunden nur
1 € in den ersten 3 Monaten

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH