Aurich

Aurich

Auf Handy geguckt – gegen Betonmischer gefahren

Weil er nicht auf die Straße, sondern auch sein Handy geschaut hat, ist es in Aurich am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Symbolbild: Pixabay

Weil er statt auf die Straße wohl auf sein Handy geschaut hat, hat ein 17-Jähriger einen an der Straße stehenden Betonmischer nicht gesehen. Mit seinem Fahrrad fuhr er gegen das Fahrzeug – und verletzte sich.

Aurich - Bei einem Verkehrsunfall in Aurich ist am Donnerstagnachmittag ein 17-Jähriger verletzt worden. Leicht, wie eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage sagte.

Ihren Angaben zufolge war der junge Auricher mit seinem Fahrrad auf dem Erdbeerweg in Richtung Siedlung unterwegs. Doch dabei habe er nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nicht auf die Straße geschaut, sondern auf sein Handy. Und so konnte er offenbar auch den an der Straße parkenden Betonmischer nicht sehen.

Gegen 14 Uhr fuhr er mit seinem Fahrrad gegen das Fahrzeug, stürzte und zog sich dabei die Verletzungen zu.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH