Emden

Emden

Emder setzen sich für Schutz der Antarktis ein

Klaus Pieper von der Greenpeace-Gruppe Ostfriesland und zwei als Pinguine verkleidete Helfer sprachen sich am Sonnabendvormittag in der Innenstadt von Emden für den Schutz des antarktischen Weddellmeeres aus. Bild: Meyer
Klaus Pieper von der Greenpeace-Gruppe Ostfriesland und zwei als Pinguine verkleidete Helfer sprachen sich am Sonnabendvormittag in der Innenstadt von Emden für den Schutz des antarktischen Weddellmeeres aus. Bild: Meyer

Von Rudi Meyer

Die Greenpeace-Gruppe Ostfriesland hat am Sonnabend in Emden Unterschriften gesammelt, um das Weddellmeer in der Antarktis zu schützen. Doch nicht nur ein Informationsstand soll auf ihr Anliegen aufmerksam machen.

Emden - „Die Antarktis ist eines der letzten Gebiete weltweit, die noch naturbelassen sind“, sagte Klaus Pieper, Sprecher der ostfriesischen…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH