Aurich

Ostfriesland

Streik bei Lehrern in Ostfriesland erwartet

Die Gewerkschaft GEW hat zum Streik aufgerufen. Bild: Gregor Fischer/dpa

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat für Montag Angestellte an Schulen zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Auch Ostfriesland könnte betroffen sein.

Ostfriesland - Weil es in den Verhandlungen der Gewerkschaften mit der Tarifgemeinschaft der Länder über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten keine Lösung gab, hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zu Warnstreiks in ganz Niedersachsen aufgerufen. Diese sollen an diesem Montag stattfinden, teilte die GEW mit.

„Auch in der ostfriesischen Region werden höchstwahrscheinlich Angestellte an Schulen an diesem Tag die Arbeit niederlegen. Schwerpunktmäßig werden dies pädagogische und therapeutische Fachkräfte an Förderschulen beziehungsweise inklusiven Schulen sein sowie einige angestellte Lehrkräfte“, betonte die Gewerkschaft. Zentrale Forderung der Gewerkschaft sei unter anderem die Erhöhung der Entgelte in seinem Gesamtvolumen von sechs Prozent, aber mindestens um 200 Euro. Auch die Entgelte der Auszubildenden sollen erhöht werden. Zudem plant sie eine Kundgebung um 11 Uhr am Lambertshof in Aurich vor dem Gebäude der Landesschulbehörde.

Zum Streik aufgerufen sind nur Lehrerinnen und Lehrer im Angestelltenverhältnis. Verbeamtete Lehrkräfte dürfen nicht streiken.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH