Norden

Norddeich

Norddeich bekommt Null-Euro-Schein

So sehen die neuen Scheine aus. Bild: Hillebrand

Urlauber können in Norddeich künftig eine Null-Euro-Banknote kaufen. Sie zeigt Wahrzeichen des Urlaubsorts und dient als Andenken. Kostenlos gibt es den Schein allerdings nicht.

Norddeich - Der Tourismus-Service Norden-Norddeich hat ein neues Souvenir im Angebot: die Null-Euro-Norden-Norddeich-Banknote. Limitiert auf 5000 Exemplare enthalte der von der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur hergestellte Schein viele Sicherheitsmerkmale, die auch eine echte Banknote besitze, schreiben die Touristiker. Dank der aufgedruckten Seriennummer sei jeder Schein überdies ein Unikat. Die Wertpapierdruckerei sei dieselbe, die auch das „echte Geld“ von rund 80 Ländern drucke – auch von Deutschland, heißt es weiter.

Auf der Vorderseite des Norddeich-Scheins sind Wahrzeichen des Ortes abgebildet: das Haus des Gastes, die Leuchtturm-Rutsche des Schwimmbads Ocean Wave, ein Strandkorb in den Dünen sowie zwei fliegende Möwen. „Wir haben hier auf die Nachfrage unserer Gäste reagiert“, erklärt Björn Bartsch, Leiter des Bereichs Marketing und Events. Bereits in der vergangenen Saison seien die Mitarbeiter der Tourist-Information darauf angesprochen worden. Umgesetzt worden sei die Idee von dem Auszubildenden Fabian Mennenga, welcher beispielsweise die Norddeich-Motive für die Scheine ausgesucht und bearbeitet habe. Schon innerhalb der ersten Woche seien dann die ersten 500 Exemplare verkauft worden.

Erhältlich ist der Schein während der Öffnungszeiten der Tourist-Information im Dörper Weg 22 in Norddeich sowie im Online-Shop unter http://go.zgo.de/cw8fe. Jeder Schein kostet 2,50 Euro.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH