Wittmund

Langeoog

SPD-Funktionär weist Hitlergruß-Vorwurf zurück

Justitia wartet noch: Ob es zu einem Gerichtsprozess kommt, ist noch offen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet am Ende der Ermittlungen, ob sie Anklage erhebt. Symbolbild: Pixabay
Justitia wartet noch: Ob es zu einem Gerichtsprozess kommt, ist noch offen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet am Ende der Ermittlungen, ob sie Anklage erhebt. Symbolbild: Pixabay

Von Daniel Noglik

Einem SPD-Mitglied von Langeoog wird vorgeworfen, bei verschiedenen Anlässen den Hitlergruß gezeigt und „Sieg Heil!“ gerufen zu haben. Sein Anwalt nennt die Vorwürfe „absurd“ – und vermutet, dass ein Ex-Chef seinem Mandanten schaden will.

Langeoog - Der Langeooger SPD-Funktionär, gegen den die Auricher Staatsanwaltschaft derzeit ermittelt, weist die gegen ihn erhobenen Vorwürfe…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH