Emden

Hinte

Diesel in Gewerbegebiet in Hinte ausgelaufen

Mit Bindemittel versuchte die Feuerwehr zu verhindern, dass Diesel in die Gullys läuft. Bild: Feuerwehr Hinte

Die Feuerwehr musste am Freitagnachmittag in Hinte verhindern, dass Diesel in die Kanalisation läuft. Aus Gewerbegebiet war gemeldet worden, dass der Kraftstoff ausgetreten ist. Woher er kam, ist unklar.

Hinte - Die Feuerwehr musste am Freitagabend zum Gewerbegebiet nach Hinte ausrücken. Dort war Diesel ausgelaufen. Wie es in einer Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes Aurich heißt, hatte sich der Diesel beim Eintreffen der Feuerwehr schon großflächig auf der Gewerbe- und der Handelsstraße verteilt. Grund dafür sei vermutlich der starke Regen zu dem Zeitpunkt gewesen.

Das Wasser-Diesel-Gemisch drohte in die Gullys zu laufen. Die Feuerwehrleute deckten die Gullys mit Kissen ab. Außerdem schütteten sie Bindemittel auf die Straße, damit sich das Gemisch sich nicht weiter ausbreiten konnte. Die Straßen mussten für die Arbeiten zum Teil gesperrt werden.

Eine Spezialfirma aus Leer kümmerte sich um die komplette Reinigung der Straßen. Auch die Untere Wasserbehörde des Landkreises Aurich wurde informiert. Woher der Diesel stammt und wie er auf die Straße geriet, ist unklar.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH