Aurich

Moordorf

Auto im Graben – Fahrer weg

Bei dem 30-Jährigen wurden 1,67 Promille gemessen. Bild: Pixabay

In Moordorf lag in der Nacht zu Sonnabend ein Auto im Graben. Passanten riefen die Polizei. Die konnte erst nach einer Suche einen Mann entdecken, der den Wagen gefahren haben könnte. Nüchtern war er nicht.

Moordorf - Ein 30-jähriger Mann aus Südbrookmerland ist vorerst seinen Führerschein los. Er könnte betrunken am Steuer eines Wagens gesessen haben, der in der Nacht zu Sonnabend an der Ekelser Straße in Höhe des Bürgermeister-Lüken-Platzes in einem Graben gelandet ist.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Passant gegen 1.40 Uhr bei den Beamten angerufen, weil er den Unfall entdeckt hatte. Im Auto saß niemand mehr und in der direkten Umgebung war auch kein Fahrer anzutreffen. Die Polizei suchte weiter und entdeckte den 30-jährigen Halter des Autos in verdreckter und durchnässter Kleidung. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest habe einen Wert von 1,67 Promille ergeben, heißt es in einer Mitteilung der Polizei weiter.

Dem Mann wurden Blut und Führerschein abgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH