Leer

Leer

Falschparker in Leer hielten Busse auf

19 Autofahrer wurden am Bahnhof in Leer verwarnt. Bild: Archiv

Von Karin Lüppen

19 Autofahrer in anderthalb Stunden hat die Polizei am Bahnhof in Leer am Sonntag verwarnt. Sie hatten Verbotsschilder missachtet. Ob es zur Vollstreckung der Knöllchen kommt, ist aber offen.

Leer - Aus einer vermeintlich kleinen Sache ist am 1. Advent für die Polizeiinspektion Leer-Emden ein größerer Einsatz geworden: In anderthalb Stunden seien am Bahnhof in Leer 19 Autofahrer verwarnt worden, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage. Allerdings sei offen, ob die jeweils 20 Euro Ordnungsgeld tatsächlich kassiert werden.

Zu dem Einsatz war es gekommen, weil Busfahrer ihren Rastplatz hinter der Parkanlage der Bahn nicht anfahren konnten. Der Platz war – offenbar von Besuchern der Plattenbörse oder des Weihnachtsmarktes in der Innenstadt – zugeparkt worden. „Der Busverkehr wurde eindeutig durch die Autos behindert“, betonte der Polizeisprecher.

Aber Autofahrer von außerhalb hätten sich über die unklare Beschilderung zwischen Bahnhof und Zollhaus beschwert, sagte der Polizeisprecher. Denen sei nicht bewusst gewesen, dass sie ein Verbot missachtet hatten. Die Durchfahrt hinter die Parkanlage ist nur für Busse erlaubt, aber es sei möglich, dass die Verkehrsführung durch die Umgestaltung des Zollhausgeländes jetzt missverständlich sei. „Wir werden das mit der Stadt Leer in der kommenden Woche prüfen“, kündigte der Sprecher an.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH