Panorama

Manila (dpa)

Taifun „Kammuri“: Bislang vier Tote auf den Philippinen

Dreirädrige Mopeds fahren mit Regenschutz durch die Stadt Subic. Foto: Tatan Syuflana/AP/dpa
Dreirädrige Mopeds fahren mit Regenschutz durch die Stadt Subic. Foto: Tatan Syuflana/AP/dpa

Jedes Jahr suchen zahlreiche Wirbelstürme die Philippinen heim. „Kammuri“ ist in diesem Jahr schon Nummer 20. Heftige Regenfälle und hohe Windgeschwindigkeiten sorgen für Verwüstungen - mit tödlichen Folgen.

In dem tropischen Wirbelsturm „kammuri“ sind auf den Philippinen mindestens vier Menschen gestorben. In der Provinz Oriental Mindoro gut 200…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH