Wittmund

Langeoog

Die „Soko Wismar“ ermittelt auf Langeoog

Auf Langeoog wurde eine Folge der „Soko Leipzig“ gedreht. Bild: Wagner/DPA

Eine Folge des ZDF-Krimis „Soko Wismar“ ist im vergangenen Frühjahr auf Langeoog gedreht worden. Jetzt steht der Sendetermin fest.

Langeoog - Der Sendetermin für die Folge der ZDF-Krimiserie „Soko Wismar“, die im vergangenen Frühjahr auf Langeoog gedreht wurde, steht offenbar fest. Wie der Tourismus-Service der Insel auf Instagram und Facebook mitteilte, wird der Film am Mittwoch, 8. April gezeigt – und zwar zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr. Auf Langeoog soll der Krimi demnach dann im Haus der Insel live auf eine Großbildleinwand übertragen werden.

Für die Folge in Spielfilmlänge wurde von Mai bis Juni auf Langeoog gedreht. Zum Inhalt verrät das ZDF schon so viel: Der Wismarer Hauptkommissar Reuter (Udo Kroschwald) und die Rechtsmedizinerin Helene Sturbeck (Katharina Blaschke) haben einen Kurzurlaub auf der Insel gewonnen. Als in den Dünen eine Leiche gefunden wird, unterstützen beide die unerfahrene Inselpolizistin Karine (Hanna Plaß). Die Tote ist die Tochter eines Fischers, die angeblich nach Schweden ausgewandert war. Tatsächlich wurde sie aber wohl umgebracht.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH