Wissenschaft

New York (dpa)

USA: Zahl der Toten durch E-Zigaretten auf 60 gestiegen

Die US-Gesundheitsbehörde CDC rätselt noch immer über die Ursache der Todesfälle nach E-Zigaretten-Gebrauch. Foto: Franziska Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa
Die US-Gesundheitsbehörde CDC rätselt noch immer über die Ursache der Todesfälle nach E-Zigaretten-Gebrauch. Foto: Franziska Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. 60 Menschen seien bislang gestorben, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Die Opfer stammten aus 27 US-Bundesstaaten. Aus allen 50 Bundesstaaten wurden insgesamt 2668 Erkrankte gemeldet.

Die Ursache für die Lungenschäden ist laut CDC noch immer nicht geklärt. Als eine mögliche Ursache war zuletzt ein aus Vitamin E gewonnenes Öl…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online oder OZ-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH