Sport

Handball

„Sabine“ stoppt den OHV und Logabirum

In der Auricher Sparkassen-Arena wird am Sonntag nicht zum Handball gegriffen. Die Partie fällt aus. Symbolbild: Ortgies

von Niklas Homes

Sturmtief „Sabine“ sorgte nicht nur für Ausfälle von Fußballspielen – das Handballspiel des OHV Aurich und das Basketball-Spiel der Baskets Logabirum. Aurich erfuhr von der Absage auf kuriose Weise.

Ostfriesland - Während draußen Sturmtief „Sabine“ wütete, blieb es in den Turnhalle in Ostfriesland ungewöhnlich ruhig. Denn aufgrund des Orkans sind nicht nur geplante Fußallspiele ausgefallen, sondern auch einige der angesetzten Hallensport-Partien. So trugen unter anderem der OHV Aurich in der 3. Handball-Liga sowie die Hafenbude Baskets Logabirum in der 2. Basketball-Regionalliga ihre Heimspiele am Sonntag nicht aus.

Der OHV Aurich erfuhr auf kuriose Weise von der Spielabsage seiner eigenen Partie. Gegner Leichlinger TV hatte bereits am späten Vormittag auf seiner vereinseigenen Facebook-Seite „aufgrund der dringenden Sturmwarnung“ vom Ausfall des Spiels in Aurich berichtet. Da wusste beim OHV jedoch noch niemand Bescheid. Als Aurichs Teammanager Ewald Meyer den Beitrag des Gegners las, war er verwundert – und griff zum Höhrer. „Ich habe mich beim Staffelleiter vergewissert, ob das stimmt“, sagt Meyer. Es stimmte.

Erstliga-Basketball statt Regionalliga

Leichlingen hatte einzig den Staffelleiter kontaktiert, dass das Busunternehmen, das die Leichlinger nach Ostfriesland hätte bringen sollen, das Risiko einer Busfahrt nach Ostfriesland nicht habe eingehen wollen. Aufgrund der „höheren Gewalt“ habe der Staffelleiter keine andere Möglichkeit gesehen, als die Partie ausfallen zu lassen. Nach dem Anruf hat Meyer den Trainerstab und die OHV-Mannschaft über die Spielabsage informiert. Am Montag möchte Meyer die Gespräche für einen Nachholtermin aufnehmen. „Viele freie Tage gibt’s nicht mehr“, sagt Meyer. Es werde wohl auf einen Doppelspieltag an einem Wochenende hinauslaufen  – „schlimmstenfalls auf Ostermontag“, so der OHV-Teammanager. Auch die anderen beiden für Sonntag angesetzten Partien in der Drittliga-Staffel Nord-West (VfL Gummersbach II gegen SGSH Dragons und LIT Tribe Germania gegen TuS Spenge) sind ebenfalls wegen des Sturmes abgesagt worden.

Bereits am Sonnabend hatte ein Vertreter des Basketball-Regionalligisten SG Braunschweig für eine Spielabsage beim Gegner aus Logabirum vorgefühlt. „Da wollten wir aber erstmal abwarten, wie heftig der Sturm wirklich wird“, so Logabirums Abteilungsleiter Alexander Meiborg. Als dann am Sonntag auch das Fußball-Bundesliga-Spiel in Gladbach sowie das OHV-Spiel ausgefallen waren, kam Meiborg der Bitte der Braunschweiger, nicht anreisen zu müssen, nach. So hatten die Logabirumer Basketballer am Sonntag spielfrei, was der Amerikaner Brandon Franklin und Routinier Hermann Peker zu nutzen wussten. Sie fuhren zur niederländischen Erstliga-Partie zwischen Tabellenführer Donar Groningen und Den Helder Suns.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH