Boulevard - Kultur

Frankfurt/Main (dpa)

Wie Frauen den Surrealismus prägten

Eine Skulptur von Leonora Carrington. Foto: Boris Roessler/dpa
Eine Skulptur von Leonora Carrington. Foto: Boris Roessler/dpa

Von Sandra Trauner (Text) und Boris Roessler (Fotos)

Eine Ausstellung in Frankfurt bereichert die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts um ein neues Kapitel. „Fantastische Frauen“ zeigt den weiblichen Beitrag zum Surrealismus. Frida Kahlo kennt man - wieso aber nur sie?

„Frühstück im Pelz“ ist eines der bekanntesten Kunstwerke des Surrealismus. Die Schöpferin der fellüberzogenen Tasse ist es weniger: Meret…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1€ pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH