Emden

Emden

Dieb in einer Nacht zweimal geschnappt

Die Polizei hat einen 39 Jahre alten Mann geschnappt. Bild: Pixabay

Ein 39 Jahre alter Mann ist der Polizei in der Nacht zu Dienstag gleich zweimal ins Netz gegangen. Er hatte es auf Beute in Kellerräumen von Emder Mehrfamilienhäusern abgesehen.

Emden - Nach mehreren Diebstählen innerhalb einer Nacht in Emden hat die Polizei einen 39 Jahre alten Mann vorläufig in Gewahrsam genommen. Zu dem ersten Fall war es laut Polizei am Montagabend gegen 21 Uhr in der Max-von-Laue-Straße gekommen. Dort, in einem Keller eines Mehrfamilienhauses, soll es zu einem Diebstahl gekommen sein.

Ein Anwohner hatte zunächst Geräusche im Keller gehört, nachgesehen und schließlich den 39-Jährigen dabei erwischt, wie dieser versuchte, ein Vorhängeschloss an einer Tür zu öffnen. Wenig später bemerkte der Anwohner dann, dass auch die Tür zu seinem Kellerraum geöffnet worden war und alkoholische Getränke fehlten. Der 39-Jährige wollte flüchten, kam aber nicht weit. Vor dem Haus wurde er festgehalten, bis die Polizisten eintrafen. Diese nahmen die Daten des Mannes auf und sprachen einen Platzverweis aus. Der Mann verließ den Bereich.

Anwohnerin erwischte den Mann

Doch er trat wenig später wieder in Aktion: Gegen 0.30 Uhr wurde erneut ein Diebstahl gemeldet, wieder in einem Mehrfamilienhaus und wieder in einem Keller. Diesmal aber in der Berumer Straße. Eine Anwohnerin sprach den Mann an und bat diesen zu gehen. Erst danach merkte sie, dass drei Kellerräume aufgebrochen worden waren - sie rief die Polizei.

Wieder rückten die Beamten aus. Nicht weit vom Haus schnappten sie einen Mann, auf den die durchgegebene Beschreibung passte. Es war der 39-Jährige. Um zu verhindern, dass er weitere Diebstähle begehen konnte, wurde er in Gewahrsam genommen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH