Wiesmoor

Großefehn

Falsches Futter bringt Störche in Gefahr

Der Jungstorch und eines der Alttiere sitzen im Nest in Mittegroßefehn. Bild: Bohlen
Der Jungstorch und eines der Alttiere sitzen im Nest in Mittegroßefehn. Bild: Bohlen

Von Steffen Bohlen

Einige Youtube-Zuschauer wollen gesehen haben, wie Gummibänder ins Storchennest in Mittegroßefehn gelangt sind und auch gefressen wurden. Wie gefährlich ist es für die Tiere? Die OZ hat mit Jan Schürings vom Naturschutzbund (Nabu) über das Thema gesprochen.

Großefehn - Haben die Störche aus Mittegroßefehn Gummibänder gefressen? Einige Abonnenten des Youtube-Kanals wollen beobachtet haben, wie…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH