Leer

Leer

Mehrere Polizeieinsätze in der Innenstadt – Beamter verletzt

Die Polizei war mehrfach im Einsatz. Symbolbild: Pixabay

Eine größere Personengruppe hat in der Nacht zu Sonnabend gleich für mehrere Polizeieinsätze in der Leeraner Innenstadt gesorgt. Einem 21-Jährigen wurden schließlich Handfesseln angelegt – er beruhigte sich dennoch nicht.

Leer - Die Leeraner Polizei musste in der Nacht zu Sonnabend gleich mehrfach in die Innenstadt ausrücken. Der Grund: eine 20 bis 30-köpfige Personengruppe, die sich nach Angaben der Beamten abwechselnd im Bereich der Touristikzentrale und des Ernst-Reuter-Platzes aufgehalten hatte.

Gegen Mitternacht war die Polizei wegen Ruhestörung alarmiert worden. Die Mitglieder der betroffenen Gruppe wurden zunächst ermahnt. Acht Personen hielten sich nicht an den Rat der Beamten und waren gegen 2 Uhr noch immer in der Innenstadt unterwegs. Ein 51-Jähriger soll dabei einem 21-Jährigen ein Messer vor die Brust gehalten haben. Der junge Mann schlug seinem Gegenüber daraufhin mit der Faust gegen das Kinn. Die Beamten nahmen dem 51-Jährigen, der sich auf ein Strafverfahren einstellen muss, das Messer ab. Der gesamten Gruppe wurde daraufhin ein Platzverweis erteilt.

Stark blutende Schürfwunde

Es dauerte allerdings nur bis 3.50 Uhr, ehe die Polizei erneut eingreifen musste: Der zuvor bedrohte 21-Jährige und ein weiterer aggressiver Mann wurden in Gewahrsam genommen, da sie den Platzverweis missachtet hatten. Die beiden bedrohten und beleidigten die Beamten und wehrten sich auch trotz angelegter Handfesseln. Der 21-Jährige trat einem Beamten so heftig vor dessen Schienbein, dass sich dieser wegen einer stark blutenden Schürfwunde ambulant behandeln lassen musste. Er konnte seinen Dienst anschließend fortsetzen.

Der 21-Jährige und ein weiterer Heranwachsender verbrachten den Rest der Nacht in einer Zelle. Auch gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet.

Rene Bohm 27.06.2020
19:25 Uhr
Ah ja,

die berühmt-berüchtigten "Personengruppen", auch als "Gruppe von Personen", "Personen", "Party- und Eventszene" und "junge Männer" bekannt.
zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH