Fussball

Dresden

„Dresden ist eben anders“: Wie Fußballfans Corona-Regeln missachten

Dynamos Spieler Patrick Schmidt (l) und die Mannschaft werden nach dem Spiel und dem Abstieg von den Fans vor dem Stadion mit Pyrotechnik gefeiert. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Dynamos Spieler Patrick Schmidt (l) und die Mannschaft werden nach dem Spiel und dem Abstieg von den Fans vor dem Stadion mit Pyrotechnik gefeiert. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Von Christian Ströhl

Dynamo Dresden ist aus der 2. Bundesliga abgestiegen und bis zu 3000 Fans feiern die Mannschaft und den scheidenden Sportdirektor. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußball-Fans die Corona-Regeln ignorieren.

Die Weltbevölkerung befindet sich noch immer inmitten einer Pandemie. Das Coronavirus ist nachweislich tödlich und besonders gefährlich für alte…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH