Norden

Freizeit

Seehundstation und Waloseum: Lichtblicke in schweren Zeiten

Schnitten gemeinsam das Band zum neuen Ausstellungsbereich im Waloseum durch: Gernold Lengert von der GVO-Versicherung, die die neue Dauerausstellung unterstützt hat, und Berend Brechters vom Verein zur Erforschung und Erhaltung des Seehundes. Bilder: Tebben-Willgrubs
Schnitten gemeinsam das Band zum neuen Ausstellungsbereich im Waloseum durch: Gernold Lengert von der GVO-Versicherung, die die neue Dauerausstellung unterstützt hat, und Berend Brechters vom Verein zur Erforschung und Erhaltung des Seehundes. Bilder: Tebben-Willgrubs

Von Michael Hillebrand

Weil die Norddeicher Seehundstation und das Waloseum zu 97 Prozent von Eintrittsgeldern und Spenden leben, geht es den Einrichtungen in der Corona-Krise schlecht. Umso größer ist die Freude über die jüngsten Entwicklungen.

Norddeich/Osterloog - Der Verein zur Erforschung und Erhaltung des Seehundes steht seit Monaten vor einer ungewissen Zukunft. Zwar sind die von ihm…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH